Übergabeprotokoll Haus: Was gibt es zu beachten?

Beim Hausverkauf ist das Anfertigen eines Übergabeprotokolls sehr wichtig.

Um Streitigkeiten zu vermeiden, erstellen Sie am Tag der Übergabe ein Übergabeprotokoll, in dem die Zählerstände von Strom, Gas und Wasser sowie bestehende Mängel und damit verbundene Pflichten und Absprachen festgehalten werden.

Auch übergebenes Inventar und sonstige Güter und wie diese gegebenenfalls entsorgt werden wird notiert.

Was ein Hausübergabeprotokoll alles beinhalten sollte und wie der Ablauf bei der Übergabe aussieht, erfahren Sie jetzt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Übergabeprotokoll ist für einen Hausverkauf unverzichtbar

  • Neben Angaben zum Käufer und Verkäufer sollte es noch Informationen zu den letzten getätigten Renovierungsarbeiten und die Anzahl der übergebenen Schlüssel enthalten
  • Die Schlüsselübergabe sollte erst nach Zahlungseingang erfolgen

Was muss in einem Übergabeprotokoll stehen?

Das Übergabeprotokoll beschreibt den Zustand des Hauses. Da die Erstellung keine gesetzliche Pflicht ist, ist auch der Inhalt nicht vorgeschrieben.

Dennoch ist das Anfertigen eines Übergabeprotokolls beim Hausverkauf sehr empfehlenswert.

Mängel beschreiben

Für die Beschreibung von Mängeln gilt: Je detaillierter, desto besser.

Folgende Punkte sollte jedes Übergabeprotokoll enthalten:

  • Name und Adresse von Verkäufer und Käufer
  • Optional: Name und Kontaktdaten von Zeugen, zum Beispiel dem Makler
  • Anschrift der Immobilie
  • Datum der Übergabe und des Einzugs bzw. des Auszugs
  • Datum der letzten Renovierung
  • Auflistung aller Räume und detaillierte Beschreibung der vorhandenen Mängel und Schäden
  • Auflistung der in einwandfreiem Zustand und besenrein übergebenen Räume
  • Zustand von Zusatzräumen wie Keller, Dachboden und Garage
  • Zählerstände von Gas, Wasser und Strom
  • Falls vorhanden: Füllstand des Heizöltanks
  • Anzahl und Art der übergebenen Schlüssel, zum Beispiel Haustür-, Wohnungstür-, Keller- und Briefkastenschlüssel
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr
  • Optional: übernommenes Mobiliar
  • Absprachen über noch anstehende Reparaturen
  • Unterschrift aller beteiligten Personen
  • Details zu geleisteten Zahlungen für Dienstleistungen wie Müllabfuhr, Straßenreinigung, Grundsteuer, Versicherung etc.
  • Rechnungen von Handwerksarbeiten, auf die noch Garantie besteht
  • Auflistung von übergebenen Dokumenten zur Immobilie (Energieausweis, Versicherungs- und Grundsteuerbescheide etc.)

Wie erstelle ich ein Übergabeprotokoll?

Ein Übergabeprotokoll können Sie ganz einfach selber erstellen, indem Sie die Punkte abhaken und auflisten, die wir Ihnen genannt haben.

Alternativ können Sie sich auch eine kostenlose Vorlage bei uns downloaden, die Sie mit zu der Übergabe nehmen.

So sind Sie auf der sicheren Seite, dass Sie auch ja nichts vergessen haben.

Laden Sie sich jetzt unser kostenloses Hausübergabeprotokoll für Ihre Hausübergabe runter.

Download Hausübergabeprotokoll

Hier downloaden

Wie ist der Ablauf bei der Hausübergabe?

Um die Übergabe Ihrer Immobilie optimal vorzubereiten, empfiehlt es sich, eine detaillierte Checkliste anzulegen, welche Sie nach und nach abarbeiten können.

So können Sie sich optimal auf den Ablauf vorbereiten und sicher gehen, dass Sie keinen wichtigen Schritt vergessen.

Als Beispiel haben wir hier für Sie eine Liste erstellt, die den Ablauf der Übergabe darstellt.

Typischer Ablauf bei der Hausübergabe:

  • Beim Notartermin unterschreiben Sie und der Käufer den Kaufvertrag und lassen diesen notariell beglaubigen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie den vollen Kaufpreis erhalten haben.
  • Sobald der Betrag auf Ihrem Konto ist, können Sie mit dem Käufer einen Termin für die Übergabe vereinbaren. Übergeben Sie die Schlüssel niemals vorher.
  • Der Käufer sollte in der Zwischenzeit im Grundbuch als Eigentümer eingetragen sein. In der Regel übernimmt der Notar diesen Schritt.
  • Denken Sie daran, dem Käufer sämtliche Unterlagen, wie zum Beispiel Grundrisse, Energieausweis etc. zu übergeben. Sind einige Unterlagen im Laufe der Zeit verloren gegangen, müssen Sie diese allerdings nicht neu beschaffen.
  • Geben Sie bei der Übergabe dem Käufer sämtliche vorhandene Schlüssel, wie zum Beispiel Haustürschlüssel, Zimmerschlüssel, Briefkastenschlüssel etc. Kein Schlüssel, der zum Haus gehört, darf sich nach der Übergabe noch in Ihrem Besitz befinden. Sind einige Schlüssel im Laufe der Zeit verloren gegangen, müssen Sie diese allerdings nicht neu anfertigen lassen.

Damit es später nicht zu Schadensersatzforderungen kommt, erstellen Sie bei der Übergabe ein detailliertes Übergabeprotokoll, das Sie sich vom Käufer unterzeichnen lassen.

Download Hausübergabeprotokoll

Hier downloaden

Welche Dokumente muss ich an den Käufer übergeben?

Ihr Käufer sollte alle wichtigen Unterlagen zu der Immobilie erhalten. Dazu gehören:

  • Grundriss vom Haus
  • Lageplan bzw. Flurplan des Grundstücks
  • Exposé bzw. Angaben zum Haus: Das sind Wohnfläche, Grundstücksfläche, Baujahr etc.
  • Baugenehmigung, Bauzeichnung (wenn verfügbar)
  • Bebauungsplan
  • Grundbuchauszug
  • Aktuelle Auszüge aus Bau- und Altlastenverzeichnis
  • Energieausweis
  • Versicherungsunterlagen
  • Grundsteuerbescheid
  • Nebenkostenabrechnung / Auflistung der laufenden Kosten
  • Auflistung der letzten Renovierungs- und Sanierungsarbeiten
  • Mängelliste
  • Eventuell Hauswertgutachten

Bei dem Verkauf einer Eigentumswohnung:

  • Teilungserklärung
  • Gemeinschaftsordnung
  • Wirtschaftsplan
  • Wohngeldabrechnungen
  • Protokolle der letzten drei Eigentümerversammlungen
  • Falls vermietet: Mietvertrag

FAQ

Der Besitzübergang der Immobilie beschreibt den wirtschaftlichen Übergang der Immobilie und erfolgt in der Regel, nachdem der Kaufpreis bezahlt wurde.

Der Eigentumsübergang erfolgt dagegen erst nach der Eintragung ins Grundbuch.

Ein Übergabeprotokoll ist nicht verpflichtend, aber dringend zu empfehlen. Damit können spätere Einwände und Forderungen gerechtfertigt werden.

Das Übergabeprotokoll kann von beiden Parteien entworfen werden, sollte aber auch von der jeweils anderen Partei abgesegnet werden.

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Hausübergabe achten:
  • Miet-/Pachtverträge
  • Mieterakten
  • Baupläne
  • statische Berechnungen
  • Grundrisse
  • Berechnung der Wohnfläche
  • Bauverträge und Bodengutachten
  • Wartungsverträge für Heizung und Schornstein
  • Versicherungsunterlagen- und scheine
  • Energieausweis, Schall- und Wärmeschutznachweis
  • Grundsteuerbescheid
Im Übergabeprotokoll wird schriftlich der Zustand der Immobilie dokumentiert. Bei Meinungsverschiedenheiten dient das Protokoll als Beweismittel zur Klärung der Streitfälle.
Das sollte in einem Übergabeprotokoll stehen:
  • Datum der Übergabe
  • Namen von Übergeber und von Empfänger
  • Beschreibung der Immobilie inklusive Adresse
  • Nennung des Objekts inklusive aller Ausstattungsmerkmale
  • Anwesende Personen bei der Übergabe
  • Festgehaltene Mängel und Schäden
  • Zählerstände von Gas, Wasser, Strom
  • Vereinbarungen über Schönheitsreparaturen
  • Anzahl der ausgehändigten Schlüssel
  • Unterschrift von Übergeber und Empfänger mit Ort und Datum

Jenny Häusler

Redakteurin

0/5
Abgestimmt: 0